Mitarbeiterreferenzen

Seit 12 Jahren arbeite ich für die SII Deutschland. Ich habe als Quereinsteiger angefangen, da ich Bauingenieurwesen studiert habe und bekam die Gelegenheit, in den ersten vier Monaten einen bezahlten Aufbaukurs über Kabinensysteme zu machen. Anschließend schloss ich mich dem Bereich Cabin Interior an, in dem ich mittlerweile für einen unserer Luftfahrt-Großkunden als Projektleiter arbeite. Wir haben in unserem Projekt ein sehr dynamisches und junges Team, mit dem wir viel erreicht haben.

Ich schätze an SII Deutschland die enge Zusammenarbeit mit den Vorgesetzten und den Kollegen, die flachen Hierarchien und das ständige Bestreben aller Mitarbeiter, sich zu verbessern und weiterzuentwickeln. Hervorzuheben ist auch das High Potential Development Programm der SII Deutschland, bei dem ich vor einigen Jahren mitmachen durfte und inzwischen als Mentor selber Kollegen betreue. 

Stephan – SII Hamburg 



Ich wurde auf dem Weg zu meinem Kolloquium von einem Kommilitonen angerufen, der mir sagte, SII Deutschland sei auf der Suche nach Verstärkung ihres Ingenieurteams in Bremen. 30 Minuten später saß ich mit dem zuständigen Geschäftsbereichsleiter in einem Park in der Nähe des Flughafens und hatte ein spontanes Vorstellungsgespräch. Noch in derselben Woche erhielt ich einen Arbeitsvertrag und wenige Tage später nahm ich meine Arbeit als Systemingenieur auf. Das war von 4 Jahren.

Das Unternehmen wird in einer flachen Hierarchie geführt und der persönliche Kontakt wird groß geschrieben. Das Projektteam und die Teamleitung sind jung, dynamisch und flexibel. Besonders schätze ich die Möglichkeit, Aufgabenbereiche eigenverantwortlich weiterzuentwickeln und zu erweitern. Bemerkenswert finde ich auch das Vertrauen, das mir von Beginn an entgegengebracht wurde, um eigene Entscheidungen zu treffen und mit unseren Kunden umzugehen.

Simon – SII Bremen 


 

Vor 15 Jahren bin aufgrund der damaligen, schwachen Baukonjunktur nach mehreren Jahren Tätigkeit als freie Innenarchitektin in die Luftfahrtbranche gewechselt. Als Teil des Industrial Design Teams der SII Deutschland konnte ich seitdem in zahlreichen Forschungsvorhaben meine Innovationskraft in der Konzeption und Gestaltung sowie meine Organisations- und Koordinationsfähigkeiten im Umgang mit Kunden und Instituten einsetzen.

Eigeninitiative und Verantwortungsbereitschaft werden bei SII Deutschland mit der Gestaltungsfreiheit der eigenen Arbeit und dem Entgegenbringen von Vertrauen gefördert. Auf mein Bestreben hin wurde mir mittlerweile das Projektmanagement für ein zehnköpfiges Team übertragen.

Regine – SII Schwäbisch Hall 


 

Vor einigen Jahren sah es schlecht um die Auslastung in Rostock aus: viele der laufenden Projekte gingen zu Ende und einige unserer Schlüsselkunden in der Region hatten Teile ihrer Entwicklung nach Asien verlagert. Zeitweise haben wir um den Fortbestand des Standortes gebangt.

Gemeinsam mit den Kollegen aus Schwäbisch Hall haben wir dann alle Anstrengungen unternommen, Kunden in Süddeutschland von den Vorteilen zu überzeugen, Konstruktionsarbeiten von uns in Rostock durchführen zu lassen. Daraufhin haben wir die erforderliche IT Infrastruktur aufgebaut und die Mitarbeiter in den relevanten Methoden und Arbeitsweisen geschult. Heute können wir uns mit unserem „Near-Shore-Design-Center“ Rostock von der Konkurrenz abheben. Diese Art Herausforderungen zu meistern ist das, was meiner Meinung nach einen guten Arbeitgeber ausmacht.

Claudia – SII Rostock 


 

In 2010 kam ich ins Unternehmen und hatte sofort ein gutes Gefühl. Ich startete als Konstrukteur im Bereich Primärstruktur und entwickelte mich im Verlauf der Jahre zum Projektleiter. Das ermöglichte mir, nicht nur meine technischen Kenntnisse zu erweitern, sondern auch den richtigen Umgang mit den unterschiedlichsten Menschen zu lernen.

Eine gesunde Arbeitsatmosphäre, interessante Projekte, Weiterbildungsmöglichkeiten, Vertrauen und Fairness unter Kollegen und zum Management sind aus meiner Sicht die Mixtur, die man braucht, um gute Leistungen zu erbringen und Spaß bei der Arbeit zu haben!

Salvatore – SII Donauwörth 


 

Nachdem ich bereits einige Jahre als Softwareentwicklerin in der Automobilbranche gearbeitet hatte, bin ich 2010 zur SII Deutschland gewechselt. Ich wollte mich zu diesem Zeitpunkt örtlich verändern und die SII konnte mir schnell und unkompliziert eine neue Stelle auf dem Gebiet der modellbasierten Softwareentwicklung anbieten; ein für mich neues Thema, mit dem ich mich schon seit längerem beschäftigen wollte. Es war mir zudem wichtig, in Zukunft für eine Firma zu arbeiten, die mit ihren Mitarbeitern offen und ehrlich über die Vorgänge in der Firma spricht.

Seitdem arbeite ich in enger Zusammenarbeit mit unserem Kunden an der Entwicklung eines neuen Fahrdynamiksteuergeräts. Nach der Geburt meines Sohnes und der anschließenden Elternzeit konnte ich mit einer reduzierten Wochenarbeitszeit wieder in mein altes Projekt einsteigen. Ich bin sehr froh, dass mir die SII Deutschland diesen Wiedereinstieg in meine gewohnte Umgebung ermöglicht hat, da mir die Entwicklungsarbeit im Team viel Spaß macht und das Testen der Software an echten Fahrzeugen zu meinen großen Leidenschaften gehört!

Anja - SII München