Neuigkeiten

Unternehmerische Sozialverantwortung

21/12/2016
Unternehmerische Sozialverantwortung

Mit dem Grundsatz Social Responsibility (CSR) hat sich die SII Gruppe auf die Fahne geschrieben, auf Basis der gemeinschaftlichen Plattform EcoVadis in allen Tochterunternehmen weltweit beste Standards zu definieren und zu etablieren, insbesondere in den Bereichen:

  • Faires unternehmerisches Verhalten
  • Nachhaltiger Umweltschutz sowie
  • Verantwortung für Mitarbeiter und Mitmenschen

 

Im Verlauf der letzten zwei Jahren hat SII Deutschland ihren Fokus auf die Ausrichtung Ihrer Prozesse und ihrer Unternehmensstrategie auf diesen Grundsatz gelegt und in 2016 erreichte das Unternehmen sogar konzernweite Bestmarken für Ihre Geschäftspraktiken.

„Bei der Aufforderung, unsere unternehmerische Sozialverantwortung formal darzulegen und nachzuweisen, fiel uns auf, wieviel wir an dieser Front bereits tun, aber zum Teil unzureichend  dokumentieren und vor allem intern und extern kommunizieren“, kommentiert Enrique Geck. geschäftsführender Gesellschafter der SII Deutschland.

„Darüber hinaus sind wir dabei auf Fragen gestoßen, die im alltäglichen Betriebsablauf allzu gern verdrängt werden. Zum Beispiel: Beziehen wir unseren Strom aus nachhaltigen (und möglicherweise kosteneffizienteren) Quellen? Oder: Wie stellen wir sicher, dass Datenschutz durchgängig gewährleistet ist?“

Manchmal sind externe Impulse erforderlich, um solche Themen dediziert anzupacken. Die Mühe lohnt sich in jedem Fall, denn sie führt zu einem robusteren Qualitätsmanagementsystem, einer verbesserten Geschäftsstrategie und geringeren Betriebskosten. Deshalb ist unternehmerische Sozialverantwortung nicht ein „Nice to Have“ sondern Voraussetzung für das Bestehen in einer modernen, hochdigitalisierten Geschäftswelt.

Um die Verpflichtung der SII Deutschland zum Thema CSR zusätzlich zu unterstreichen, fiel bei der Suche nach einer geeigneten Aufmerksamkeit für die Weihnachtszeit in diesem Jahr die Wahl auf „Pflanzwürfel“ aus unbehandelter Buche, hergestellt in den Behindertenwerkstätten des pommerischen Diakonievereins, in der Nähe von Rostock. Jeder Würfel enthält Erde und den Samen einer Kiefer, die in der freien Natur umgepflanzt werden kann, sobald sich im Würfel ein Sprössling entwickelt hat. Gleichzeitig trägt der Würfel das Logo der Firma zu ihrem 20 jährigen Jubiläum.

„Im übertragenen Sinn laden wir damit unsere Mitarbeiter und Geschäftspartner ein, den Samen für eine Zukunft zu pflanzen, in der der Respekt zu unseren Mitmenschen und zur Natur im Vordergrund steht“.